NEWS

19.04.2022

PopBoard NRW neu.jpeg
POPBOARD NRW - Launch im Rahmen der c/o pop


Das PopBoard NRW, bei dem PRO MUSIK als Gründungsmitglied und Gesellschafter dabei ist, feiert im Rahmen der c/o pop Convention seinen Einstand! Bei der Veranstaltung am 20.4. werden die Gesellschafter*innen die Ziele und Aufgaben des im letzten Jahr gegründeten Verbands ausführen. 

NEU

10.04.2022

Säulen+der+Selbst-ständigkeit.png
Workshop 
 

Unsere Vorstandsmitglieder Ella Rohwer und Lukas Berg geben gemeinsam mit PRO MUSIK - Mitglied Christopher Annen einen Workshop zu den Basics des Selbstständig-seins. 

Was braucht man neben Talent, um sich als Selbstständige*r in der Musikbranche zu etablieren? Welche Rolle spielen Vernetzung und Austausch mit Kolleg*innen? Diese und weitere Fragen werden bei diesem Einblick in die Szene beantwortet. 

08.04.2022

Payment_Option_Transparency_final-1.jpeg
STREAMING-STUDIE

 

Vor über einem Jahrzehnt wurde festgelegt, dass die Verteilung der Einkünfte aus Musikstreaming-Abonnements auf Basis des sogenannten “Pro-Rata” Modells erfolgen soll - also allein auf Basis der Gesamtanzahl an Streams.

Durch den zeitgleichen Rückgang der physischen Musikverkäufe sind die Einnahmen aus Musikstreaming-Abos neben Gagen und Auftrittshonoraren für Künstler*innen und Urheber*innen zur dominanten Einnahmequelle geworden.
Wie wichtig den Musikschaffenden der Diskurs zu alternativen Zahlungsmodellen ist, zeigt sich an Initiativen wie Broken Record, FixStreaming oder Justice At Spotify. Diesem Diskus fehlt es jedoch an fundierten Erkenntnissen zu den Auswirkungen alternativer Zahlungsmodelle.
Im Einklang mit vielen Stimmen aus der Branche sieht PRO MUSIK die dringende Notwendigkeit, die Diskussion mit aussagekräftigen Daten zu unterfüttern. Die Idee des POT-Projektes ist es deshalb, durch belastbare Erkenntnisse Transparenz für Musikschaffende herzustellen und den Diskurs zu alternativen Zahlungsmodellen zu ermöglichen.

Erst wenn Künstler*innen und ihre Vertreter*innen auf Grund verständlicher Diskussionsgrundlagen zu einem Konsens gelangen, kann die Patt-Situation aufgehoben und eine gegebenenfalls gewünschte Änderung flächendeckend und zielführend umgesetzt werden.

01.02.2022

Bildschirmfoto 2022-02-01 um 16.08.52.png
Steuerfreiheit der Künstlerstipendien

 

In den letzten Wochen kamen bei Steuerberatern und Finanzämtern vermehrt Fragen nach der Versteuerung vom Künstlerstipendien auf. Wir verlinken hier ein PDF mit einem Text, den man im Zweifel Steuerberatern oder Finanzämtern im Rahmen der Steuererklärung vorlegen kann. 

16.01.2022

Studie zu psychischen Auswirkungen der Pandemie bei freiberuflichen Musiker*innen

 

Wir hatten im Sommer 2021 zur Teilnahme an einer Studie zu den psychischen Auswirkungen der Pandemie auf die freiberuflichen Musiker*innen aufgerufen. Im Videointerview berichtet Dirk Rosenbaum nun über die ersten Erkenntnisse der Studie.​

21.12.2021

Bildschirmfoto 2021-12-22 um 22.20.26.png
WDR3-INTERVIEW ZUM THEMA STREAMINGVERGÜTUNGEN

Unser Vorsitzender Axel Müller wurde am 21.12.21 in der Sendung "MOSAIK" auf WDR3 zum Thema Streamingvergütungen interviewt. Hier gibt es den Beitrag zum Nachhören.

10.12.2021

251911424_107099228447142_6811470620057796340_n_edited.jpg
GRÜNDUNG DER LANDESGRUPPE HESSEN

Am 03.07.21 wurde per Satzungsänderung beschlossen, dass zukünftig Landesgruppen gebildet werden können. Mit großer Freude verkünden wir nun, dass sich PRO MUSIK Landesgruppe Hessen mit den beiden Initiatoren Andy Ludyk & Tom Stryder gegründet hat. Alle Mitglieder aus Hessen sind herzlich eingeladen, sich passiv oder aktiv daran zu beteiligen. 
Neue Landesgruppen in Bayern und Hamburg sind ebenfalls in der Vorbereitung. 

Für die Landesgruppen haben wir nun eine Unterseite auf der Website eingerichtet. Dort findet Ihr weitere Infos & Links.

01.12.2021

PopBoard NRW.jpg
GRÜNDUNG POPBOARD NRW

PRO MUSIK ist Gesellschafter im neugegründeten PopBoard NRW, das zur Stärkung der Popkultur auf Landesebene gegründet worden ist.
Ziel ist es die Popförderinitiativen, Organisationen der Musikwirtschaft, Politik und Popverbände miteinander zu vernetzen und so die Bedürfnisse der Musikschaffenden zu formulieren und weiterzugeben. Zugleich soll das PopBoard als Schnittstelle für die Vernetzung mit Initiativen und Gremien auf Bundesebene fungieren. Wir freuen uns die Perspektive der Musikschaffenden mit einbringen zu können um so die Infrastruktur für Musiker*innen in NRW aktiv zu verbessern!

Wir machen Meldung, sobald die Website des PopBoard NRW freigeschaltet wird.

26.11.2021

Bildschirmfoto 2021-12-19 um 08.08.39.png
URHEBERRECHTSKONFERENZ
2021

Am 22.11.21 fand die diesjährige Konferenz der Initiative Urheberrecht statt. 

Neben Referent*innen von GEMA, GVL, Google, VG-Bild-Kunst, DMV u.v.a. durfte unsere 2. Vorsitzende Ella Rohwer Stellung zur neuen Gesetzgebung beziehen. Die Konferenz ist als Video auf urheber.info zu sehen.

01.11.2021

Bildschirmfoto 2021-12-19 um 07.38.51.png
BUNDERKONFERENZ VERANSTALTUNGSWIRTSCHAFT

Am 28. Oktober 2021 haben die rund 300 Teilnehmer der Bundeskonferenz Veranstaltungswirtschaft, welche dieses Jahr in hybrider Form erstmals in Berlin stattfand, die politischen Forderungen für den 6. größten Wirtschaftszweig formuliert. Finanzstaatssekretärin Bettina Hagedorn nahm in diesem Rahmen den Forderungskatalog entgegen. PRO MUSIK hat sich im Vorfeld an den Gesprächen beteiligt und insbesondere unsere Konzept einer passgenauen sozialen Absicherung für freischaffende Musiker*Innen in den kollektiven Forderungskatalog einbringen können. Mehr Infos gibt es unter www.bundeskonferenz.org.

01.10.2021

245610277_397717032068164_5946961785669300731_n.jpeg
COLOGNE MUSIC CONFERENCE
 

Unsere 2. Vorstandvorsitzende Ella Rohwer moderiert Mittwoch den 20.10.21 um 16:15 Uhr im Rahmen der Cologne Music Conference einen Workshop zum Thema "Working in the Coalmine. Selbstständige Arbeit im Pop: Was sind die Lehren aus der Pandemie?"

Die Teilnahme ist kostenlos und online oder in Präsenz möglich.

Weitere Infos zum Workshop findet Ihr hier.

04.09.2021

Bildschirmfoto 2021-09-04 um 07.43.39.png
WAHLPRÜFSTEINE ZUR BUNDESTAGSWAHL

Am 26. September ist Bundestagswahl und viele von uns fragen sich, welche Partei sich zukünftig für die Musiker*Innen stark machen möchte. Als Verband konnten wir den Parteien konkrete Fragen als sogenannte Wahlprüfsteine einreichen. Inzwischen liegen uns die Antworten von CDU/CSU, SPD, Bündnis90/Grüne, Die Linke sowie der FDP vor. Ursprünglich wollten wir diese als übersichtliche Tabelle aufbereiten. Diese fallen allerdings teilweise sehr vage aus bzw werden die Fragen stellenweise gar nicht konkret beantwortet. Ein einfaches JA oder NEIN liess sich also nicht tabellarisch darstellen. Daher haben wir entschieden, ein PDF mit allen ungekürzten und unkommentierten Antworten zum Download anzubieten. Wir hoffen, Euch hiermit bei der Wahlentscheidung behilflich sein zu können.

21.08.2021

Bundesministerium für Arbeit
MUSIKER*INNENVERBÄNDE FORDERN REFORM DER ARBEITSLOSEN-VERSICHERUNG

Deutsche Orchestervereinigung schreibt gemeinsam mit PRO MUSIK und anderen Musiker*innenverbänden einen Brief an den Bundesminister für Arbeit und Soziales. Dringende Forderung darin: Selbständige der Kultur- und Kreativwirtschaft müssen Zugang zu einer bezahlbaren Arbeitslosenversicherung haben!

01.08.2021

facebook-header-blasmusik-digital-clean.png
BLASMUSIK.DIGITAL WIRD FÖRDERMITGLIED UND KOOPERATIONSPARTNER VON PRO MUSIK

Blasmusik.Digital bietet die moderne Form der Weiterbildung mit Online Seminaren, Kursen und Trainings. Wähle aus Top-Dozenten und Fach-Experten. Erlebe spannende Vorträge rund um Musik, Instrumente, Motivation, Übetechniken, Noten & Repertoire, Methodik, Marketing, Gesundheitsfragen, bis hin zu Steuertipps und rechtlichen Themen. Alle Sessions werden als Live Webcast angeboten. Du kannst während der Sessions über den Chat Deine Fragen direkt an die Speaker und Experten stellen. Mit der Teilnahme erhältst Du zudem Zugriff auf wertvolle Fachmaterialien, hilfreiche Downloads und eine personalisierte Teilnahmebestätigung.

07.06.2021

ballot-1294935_1280_edited_edited.png
AUSSERORDENTLICHE 
MITGLIEDERVERSAMMLUNG


PRO MUSIK lädt die Mitglieder zu einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung (online) am Sa, 03.07. zwischen 11 - 13Uhr ein. Das Feedback auf unsere Gründung ist so positiv, dass nun einige regionale Verbände überlegen, sich PRO MUSIK anzuschliessen. Um derartige Landesgruppen bilden zu können, bedarf es einer Satzungsänderung, die nur durch eine Abstimmung im Rahmen einer Mitgliederversammlung vollzogen werden kann. In einem separaten Newsletter an die stimmberechtigten Mitglieder geben wir rechtzeitig vor dem Termin genaue Details zum Ablauf dieser Online-Abstimmung bekannt. Wer teilnehmen möchte notiert sich bitte jetzt schonmal den Termin. 

07.06.2021

Bildschirmfoto 2021-06-07 um 15.45.36.pn
KULTURPOLITISCHES FACHFORUM DER FES

Am 17.06. lädt die Friedrich Ebert Stiftung zum kulturpolitischen Fachforum ein, um über die soziale und wirtschaftliche Lage der freischaffenden Künstler zu diskutieren. PRO MUSIK nimmt diese Einladung gerne an. Unser Vorstand Axel Müller wird die Gelegenheit nutzen, um Feedback aus der Branche zu geben und unsere konzeptionellen Ideen einer passgenauen sozialen Absicherung für Musiker*innen vorzustellen.

05.06.2021

186540278_292001699306365_90251560148762
PRO MUSIK BEI DER GVL

Die Berechtigtenversammlung der GVL fand  am 03. & 04.06. statt. Die PRO MUSIK-Mitglieder Günther Gebauer und Angelo D'Angelico wurden als Delegierte gewählt. Angelo wurde für die Berechtigtengruppe der Musikregisseur*innen und künstlerischen Produzent*innen gewählt, während Günther sich als Delegierter der Studiomusiker*innen einbringen wird. 

04.06.2021

182672094_2010628609076494_8027960045931
MUSIC COMMISSION MANNHEIM UNTERSTÜTZT PRO MUSIK

Die "Musikstadt" Mannheim wird ihrem Titel erneut gerecht: Die "Music Commission Mannheim" ist neues Fördermitglied von PRO MUSIK. Zweck des Vereins ist die Förderung von Kunst und Kultur sowie die Förderung der Erziehung, Berufsbildung, die Förderung von Wissenschaft und Forschung. Wir freuen uns über den Support. Danke.

07.05.2021

IU-600x600A.jpg
PRO MUSIK tritt der Initiative Urheberrecht bei
Bereits in 2020 wurden wir von der Initiative Urheberrecht darum gebeten, die Stimme der freischaffenden Musiker*Innen im Rahmen der aktuellen Diskussionen zum Thema  "Urheberrechtsreform" zu vertreten. Nach unserer Gründung sind wir nun einer von 40 Verbänden, die der Initiative Urheberrecht angehören. Weitere Infos gibt es hier.

06.05.2021

doozzoo_logo_master_bg-transparent_edite
Neuer Kooperationspartner doozzoo unterstützt PRO MUSIK

Die Live Coaching Platform "doozzoo" ist neues Fördermitglied und bietet ordentlichen PRO MUSIK Mitgliedern 20% Rabatt auf den "Pro Coach Account". Wir sagen "danke!"

01.05.2021

Einladung zum Launch-Event am 7. Mai 2021, 15:00 Uhr 

Ab jetzt könnt Ihr Mitglied bei PRO MUSIK werden. Aus diesem Anlass laden wir Euch herzlich zu unserem Online-Launch-Event am 7. Mai 2021 um 15:00 Uhr ein. Nach der Premiere unseres Imagefilms findet eine Live-Q&A-Session statt, bei der ihr Eure Fragen an uns stellen könnt. Seid dabei. Wir freuen uns auf Euch.

15.04.2021

Bildschirmfoto 2021-04-19 um 13.36.40.pn
Kickin' ass für the playing class' c/o Pop 23.03.2021, 12.30 Uhr
Zur Gründung des PRO MUSIK-Verbandes: - Talking Tacheles mit I'M SOUND. Expert-Session mit unseren Vorstandsvorsitzenden Axel Müller und Ella Rohwer
Bildschirmfoto 2021-04-22 um 07.45.26.pn

24.03.2021

Künstlerinnen und Künstler brauchen Direktvergütung von Internet-Plattformen

PRO MUSIK und 10 weitere Verbände (u.a. DOV, ver.di, Deutscher Tonkünstler-verband) wenden sich zum Thema 'Angemessene Vergütung für Online-Nutzungen' an den Bundestag und die  Bundesregierung.

Bildschirmfoto%202021-04-15%20um%2011.21

24.03.2021

Musiker klagen gegen den Kultur-Lockdown

Beitrag bei Kulturzeit (3Sat)

Die 2. Vorsitzende von PRO MUSIK, Ella Rohwer, berichtet über die aktuelle Situation der Musiker, das Verbot von Kulturveranstaltungen und Frage nach einer möglichen Entschödigung. 

Screenshot 2021-04-23 101016.png

09.01.2021

Umfrage zum Thema 'Arbeitslosenversicherug'

Brauchen wir eine "Arbeitslosenversicherung'' und was wärt ihr bereit dafür zu geben? Diese Frage haben wir Euch gestellt und das ist das Resultat der Umfrage.

Brandbrief.png

29.10.2020

PRO MUSIK schreibt offenen Brief an Bundesregierung

PRO MUSIK wendet sich mit einem offenen Brief und dem dringenden Aufruf zur Kompensation von Umsatzausfällen an die Bundesregierung,