SATZUNGSÄNDERUNG

Der neue Text lautet:


 

§ XX Regionalgruppen

(1) Eine Regionalgruppe ist ein regionaler Zusammenschluss von Mitgliedern unter Zustimmung des Vorstandes zur besonderen Förderung der Vereinsziele in ihrer Region.


(2) Der Verein kann Regionalgruppen bilden, deren Errichtung und örtliche Abgrenzung durch den Vorstand erfolgt.


(3) Die Zugehörigkeit der Mitglieder zu einer Regionalgruppe richtet sich nach dem Wohnsitz oder Sitz des Mitgliedes.


(4) Jede Regionalgruppe soll sich im Rahmen dieser Satzung eine Geschäftsordnung geben, die der Genehmigung des Vorstandes bedarf.


(5) Die Regionalgruppen verwalten die ihnen vom Vorstand für ihre Zwecke zur Verfügung gestellten Beträge selbstständig. Sie haben darüber dem*der Schatzmeister*in des Vereins Rechnung zu legen.

§ XX Arbeitsausschüsse


(1) Zur Professionalisierung der Förderung des Vereinszwecks errichtet und besetzt der Vorstand Arbeitsausschüsse und kann diese wieder auflösen.


(2) Arbeitsausschüsse beraten den Vorstand zu sachbezogenen Themen.


(3) Vorstandsmitglieder haben das Recht, an den Ausschusssitzungen teilzunehmen.

§ XX Fachgruppen


(1) Fachgruppen nehmen berufsgruppenspezifische Interessen (der freischaffenden Musiker*Innen, bspw. soziale Absicherung, Vergütungen der Streamingdienste, GEMA/GVL etc.) der Mitglieder sowie gegenüber dem Verein wahr und sie beraten den Vorstand.


(2) Fachgruppen werden durch den Vorstand eingesetzt, wenn 12 Mitglieder, die Angehörige einer im Verein organisierten Berufsgruppe sind, die Einsetzung einer Fachgruppe verlangen oder wenn dem Vorstand eine Fachgruppe zweckdienlich erscheint.


(3) Sie werden durch einen oder mehrere Sprecher*innen vertreten und geben sich eine Geschäftsordnung, die der Genehmigung durch den Vorstand bedarf. Eine fachgruppenspezifische Vertretung von PRO MUSIK gegenüber Dritten ist möglich, wenn der Vorstand dies beschließt oder die Geschäftsordnung der Fachgruppe dies vorsieht.


(4) Vorstandsbeschlüssen, die fachgruppenspezifische Interessen betreffen, soll nach Möglichkeit eine Anhörung der betreffenden Fachgruppe in Gestalt ihres Sprechers vorausgehen.

(5) Vorstandsmitglieder haben das Recht, an Sitzungen der Fachgruppen teilzunehmen. 

(6) Die Fachgruppen können vom Vorstand aufgelöst werden.